Mein freiwilliges ökologisches Jahr in der BiberBurg

Mittlerweile neigt sich mein einjähriges FÖJ in der Biberburg in Berschweiler dem Ende entgegen. Es war ein Jahr in dem ich einiges dazu lernen konnte, nette Menschen kennen gelernt habe und viele Erfahrungen sammeln konnte. Zudem gibt ein solches FÖJ einem die Möglichkeit herauszufinden, in welche Richtung es einen in Zukunft verschlägt.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem FÖJ hier in Berschweiler, da ich durch diesen Einblick in den Alltag eines Schullandheims viele neue Fähigkeiten erwerben konnte.  Viel gelernt habe ich vor allem über die Natur, den Wald und alles was dort so wächst und lebt. Man sieht den Wald mit ganz anderen Augen und macht Beobachtungen, die man vorher gar nicht wahrnahm oder für nicht besonders hielt. Durch die Arbeit mit den Kindern und Lehrern habe ich auch viele verschiedene Menschen kennengelernt, was die Arbeit immer interessant und abwechslungsreich gemacht hat. Es macht auch Spaß zu sehen, wieviel Neugierde und Interesse die Kinder für die Natur besitzen, beziehungsweise es ist schön zu sehen, wie das Interesse innerhalb einer Wanderung im Wald wächst. Auch bei der Arbeit im Büro konnte ich einiges dazu lernen, was sich in meiner persönlichen Zukunft als hilfreich erweisen wird.

Somit geht bald ein schönes und lehrreiches Jahr voller neuer Eindrücke und Erfahrungen zu Ende und deswegen möchte ich mich hiermit auch bei all meinen Kolleg/innen für diese besondere und schöne Zeit bedanken.

Laura Serwene


Kategorie: Haus & Team
11.09.2017

Weitere aktuelle Meldungen