Mein FÖJ in der BiberBurg Berschweiler.

Hallo, ich bin Miriam. Ich bin 19 Jahre und „Die Neue“ in der BiberBurg.  Seit 1. September bin ich im Einsatz im Schullandheim & Naturerlebniszentrum in Marpingen-Berschweiler.

Nach meinem Abitur war ich mir unsicher, was ich machen möchte und hatte auch noch keine konkrete Berufsvorstellung, darum entschied ich mich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr, als eine Art Orientierungs-und Findungsjahr. Schnell war für mich klar, dass ich etwas mit Kindern und Natur machen möchte und suchte mir eine Einsatzstelle, die beide Bereiche vereint. Letztendlich landete ich hier in der BiberBurg und freue mich jeden Tag aufs Neue auf die Arbeit.

Zusammen mit Rasmund Denné und Barbara Graf darf ich an den Wochenprogrammen teilnehmen und aktiv mit den Kindern arbeiten. In den wenigen Wochen, in denen ich schon hier bin, habe ich sehr viel über die Natur und die Umwelt gelernt. Genauso habe ich gemerkt, dass während der Arbeit mit Kindern immer etwas Unerwartetes  passieren kann. Durch die Wald-Wildnis-Wanderungen bleibt man zusätzlich fit und lernt mit jeder Art von Wetter umzugehen.

Am besten gefällt mir die Besser -Esser-Woche, in der wir mit den Kindern in unserer Mitmachküche Zuccinikuchen und Biberburger zubereiten. Dem „ Gesunden Kuchen“ begegnen die Kinder zunächst mit Ablehnung, aber nach dem ersten kleinen Bissen schmeckt es den meisten  Kindern dennoch.
Ich bereue es keineswegs, nach der Schule nicht sofort mit dem Studium begonnen zu haben, denn mir gefällt mein FÖJ in der BiberBurg sehr und ich freue mich auf all die spannenden Dinge, die ich hier noch erfahren und lernen darf.

Ebenso bin ich gespannt auf die vielen neuen Menschen, die ich während des Jahres kennenlernen darf oder schon kennengelernt habe. Ich denke, dass mir dieses Jahr sehr viel bringen wird und ich dadurch meinen Weg finden werde.


Kategorie: Haus & Team
24.11.2017